Agent 21

Seit über dreizehn Jahren kooperiert I SEE e.V. mit der von Thomas Gebauer 1998 gegründeten agent21 – Werkstatt für Reparatur, Kunst und Ressourcenbündelung im Waggonhallenareal von Marburg. I SEE e.V. und agent21 werden weiter eng zusammenarbeiten, wenn es darum geht, Studienfahrten und Workcamps für Schüler/innen in Kenia/Ostafrika zu organisieren und die „Bewusstseinsbildung Nord-Süd-Konflikt“, die Vernetzung von kleineren, lokalen Initiativen in diesem Themenfeld sowie die Verknüpfung des bildungspolitischen Schwerpunkts „Afrika“ mit dem Thema „Fremdenfeindlichkeit“ im Bereich der Antirassismusarbeit und Demokratiebildung zu stärken .

Von Mai bis Oktober 2014 sind Bildungsangebote und Projektbausteine in den Bereichen Recycling, der synergetischen soziokulturellen Ressourcenbündelung und der zivilgesellschaftlichen Netzwerkarbeit in zahlreiche Projekttage mit Schülerinnen der RGS eingeflossen. Die von I SEE/agent21 zusammmen mit der JUKO Marburg e.V. beantragte und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen ihres „Kultur macht stark – Förderprogramms“ unterstützte außerschulische Zukunftswerkstatt für 25 Schülerinnen der RGS sei an dieser Stelle besonders erwähnt.

Diese KMS – Zukunftswerkstatt werden I SEE/ agent21 zusammen mit der JUKO Marburg e.V. auch 2015 fortsetzen und mit weiteren Jugendgerichts- und Bewährungshilfeangeboten sowie mit Alphabetisierungs- und biografischen Reparaturbausteinen für Jugendliche aus Marburg  ergänzen und ausbauen.