Hoffnungsmaschinen

Kreativ sein statt Spendenschwimmen

Dieses Jahr muss das Spendenschwimmen für das Kiarangana-Kinderheim leider wegen der Corona-Pandemie ausfallen.

Hier gibt es Informationen zum Kiaragana Kinderheim in Kenia: Zur Internetseite von KIDS Kenia e. V. https://www.kids-kenia.de/

Aber wir geben die Hoffnung nicht auf und rufen zu einem Kreativwettbewerb auf:

Wettbewerb: Wie sieht deine Hoffnungsmaschine aus

Inspiriert durch den Song "Hoffnungsmaschine" von Erdmöbel feat. Judith Holofernes, kam uns die Idee, einen wohltätigen Kreativwettbewerb ins Leben zu rufen, dessen Erlös an den Verein I see e.V. zu Gunsten des Kiaragana-Kinderheims geht.

erdmöbel & judith holofernes: hoffnungsmaschine,
Bild aus dem Video auf Youtube
Link zum Video "Hoffnungsmaschine" auf Youtube

An die Teilnehmer: Das kannst DU machen

Male, zeichne oder baue deine Idee einer Hoffnungsmaschine. Sende uns per Email ein Foto von deiner Maschine.
Du kannst sie in schwarz oder bunt malen oder zeichnen. Natürlich geht auch Tusche, Aquarell oder eine Zeichnung, die du im Computer erstellt hast. Eine andere Möglichkeit ist es die Maschine als Collage herzustellen.
Wenn du erst einmal eine Idee für deine Maschine brauchst, denke darüber nach, wie oder wodurch könnte die Hoffnung entstehen und wie könnte deine Maschine sie herstellen.

Hoffentlich kommt der Impfstoff bald. Bild: privat

Die EMail-Adresse, an die du dein Bild senden kannst, lautet:
wettbewerb-hoffnungsmaschine@i-see.de

Bitte schreibe unbedingt deinen Namen und die Klasse in die EMail. Wir brauchen in der EMail auch eine Bestätigung, dass deine Eltern mit der Veröffentlichung deines Bildes auf dieser Internetseite einverstanden sind. Dein voller Name wird dabei nicht genannt, eine Bildunterschrift könnte z. B. so lauten:
"Teilnehmer Nr. 328, Max M., RGS Klasse 8A"
Falls die Erklärung fehlt, kann dein Bild leider nicht veröffentlicht werden!

Die eingesendeten Fotos bekommen eine Teilnehmernummer und werden hier veröffentlicht.

Und jetzt musst du noch einmal aktiv werden: Finde möglichst viele Spender für deine Hoffnungsmaschine! Bitte deine Omas, Tanten, Onkel,  Nachbarn und Bekannten die Spendenaktion zu unterstützen. Erkläre ihnen, dass es eine Spende für einen guten Zweck ist, die Kinder im Kiaragana-Kinderheim in Kenia brauchen unsere Hilfe!

Das Bild der Maschine, für das der höchste Geldbetrag gespendet wurde, wird der Sieger des Wettbewerbs. Darüber hinaus wird in verschiedenen Alterskategorien ein unabhängiger Kritikerpreis vergeben. In der Jury wird der Marburger Künstler Thomas Gebauer sitzen.

GewinnerPreis
Wettbewerbssieger Kurs bei der Marburger Kunstwerkstatt:
"Zeichnen - das Handwerk"
ein Teilnehmer Jg. 1 / 2Spielegutschein, Sulzer Marburg
ein Teilnehmer Jg. 3 / 4Spielegutschein, Sulzer Marburg
ein Teilnehmer Jg. 5 / 6Künstlerset, Auswahl Künstleruntensilien
ein Teilnehmer Jg. 7 / 8 Kinokarten, CINEPLEX Marburg
ein Teilnehmer Jg. 9 / 10 Einkaufsgutschein, Ahrens Marburg
Wie sieht deine Hoffnungsmaschine aus?
Sende uns dein Bild, wir freuen uns darauf! Bild: privat

Hier geht es zu den eingereichten Wettbewerbsbeiträgen

An die Spender

Hier gibt es Informationen zum Kiaragana Kinderheim in Kenia: Zur Internetseite von KIDS Kenia e. V. https://www.kids-kenia.de/

Die Spender schauen sich die eingereichten Arbeiten an und wählen das Bild der Maschine aus, das ihnen am Besten gefällt. Sie überweisen unter Angabe der Teilnehmernummer einen freigewählten Geldbetrag auf das Spendenkonto des Vereins I-SEE e. V..

Spendenkonto:
Kontoinhaber: I SEE e. V.
IBAN: DE62513900000018408201
BIC: VBMHDE5F
Verwendungszweck: Spende Hoffnungsmaschine Nr. X

WICHTIG : Bitte vergessen Sie nicht im Verwendungszweck den Wettbewerb und die Nummer der Maschine anzugeben - im obigen Beispiel das X!

Eine Spendenbescheinigung wird vom Verein I SEE e. V. ausgestellt.

Wenn Sie ein PayPal-Konto haben, können Sie hier auch direkt spenden:

QR-Code scannen und spenden

Allen Spendern sagen wir jetzt schon VIELEN DANK !

Wir sagen auch DANKE dem Unterstützer dieses Projektes: Die MOTUS Engineering GmbH & Co KG aus Marburg stellt Maschinen her 😉